Smilodon - Wissensdatenbank
Drucken

Aufbau einer sinnvollen Nummernstruktur bei Rohstoffen

Die Rohstoffe einfach mit 1,2,3,… anzulegen ist ebenso wenig sinnvoll wie z.B. bei Artikeln
oder Kunden. Auch hier überlegen Sie sich eine Nummernstruktur, die sozusagen aufgeräumt
ist und das schnelle Auffinden – auch nach jahrelanger neuer Datenanlage – Ihrer Rohstoffe
ermöglicht.

Bei Rohstoffen werden sogenannte Rohstoffgruppen zugeordnet (ähnlich der Zuordnung von
Warengruppen bei Artikeln..). Diese Rohstoffgruppen können uns helfen eine einfache und
sinnvolle Struktur unserer Rohstoffnummern zu finden. Diese Möglichkeit soll durch dieses
Beispiel nachfolgend beschrieben werden.

Anlegen/Verwalten von Rohstoffgruppen
(Stammdaten – Rohstoffe/Gruppen – Rohstoffgruppen)

Bedenken Sie bei der Anlage folgendes: Rohstoffgruppen können u.a. dazu verwendet werden
Listen zu sortieren (z.B. Inventurerfassung). Sie dienen also grundsätzlich der Schaffung von
Übersicht für Ihre Rohstoffe.

In diesem Beispiel wollen wir die Rohstoffnummern an die Rohstoffgruppe anlehnen, der sie
zugeordnet werden. Das verschafft uns nicht nur sogenannte ‚sprechende Nummern‘ (weil die
Rohstoffnummer bereits die zugeordnete Gruppe verrät), sondern hilft uns über Jahre bei der
Neuanlage nicht lange suchen zu müssen, weil der Bereich für neue Rohstoffe bereits
definiert ist. Durch eine solche Ordnung bekommen wir also bei jeder Neuerfassung einen
echten Zeitgewinn.

Um nach diesem Beispiel hier Rohstoffe anzulegen, beginnen Sie die neue Rohstoffnummer
einfach mit den Ziffern der entsprechenden Rohstoffgruppe. Mehle beginnen also immer mit
‚10‘, Backmittel immer mit ‚20‘, und so weiter. Sie wollen einen Rohstoff ‚Puderzucker‘
anlegen? Schauen Sie nach der freien Nummer ab ‚60‘…

Wichtig: Wenn Sie mit mehr als 9 Gruppen arbeiten wollen, so erfassen Sie ALLE Gruppen
mit einer 3-stelligen Nummer (Sortierung)!

(Stammdaten – Rohstoffe/Gruppen – Rohstoffe)

Bleiben wir bei unserem Beispiel Rohstoffgruppe 2-stellig, so werden alle Rohstoffe nach obigem Muster mit den 2 Stellen der Rohstoffgruppe beginnen und danach bis zu 3-stellig hochgezählt.

Tipp: Blenden Sie sich während der Neuanlage von Rohstoffen das Fenster mit den
Rohstoffgruppen ein.

Sollten Sie die Nummern der Rohstoffgruppen 3-stellig anlegen (mehr als 10 Gruppen
würden benötigt), so bleiben für das ‚hochzählen‘ der eigentlichen Rohstoffnummern immer
noch 2 Stellen übrig. Bis zu 99 Rohstoffe je Gruppe sollten also auch hier genügen.

Weitere Überlegungen:

Wenn Sie 3 Stellen für das hochzählen zur Verfügung haben (Gruppe ist nur 2-stellig) können
Sie innerhalb der Gruppe auch noch etwas organisieren – z.B. in der Gruppe ‚40 Früchte +
Konserven‘ ab 40100 die Trockenfrüchte und ab 40200 die Konserven …etc. etc.

Zurück Netto-EK bei Lieferantenartikel
Inhaltsverzeichnis